Mit dem Ex für immer abschließen

Diese Methode kommt aus dem Heilschreiben frei nach Stephan Niederwieser

und ergänzt durch das Team der Narzissmus Selbsthilfe Deutschland

Manche Menschen neigen dazu sich am Ende einer Leidenszeit/ Beziehung rächen zu wollen oder sie haben den Wunsch es ihrem Peiniger heimzuzahlen. Sie wollen ihrer angestauten Wut freien Lauf lassen. Sie wissen teilweise nicht wohin damit. Schreiben ist dafür eine gute Methode. (Handschriftlich)


a) Die Abrechnung
In diesem ersten Brief geht es erst mal darum sich Luft zu machen. Schreib also ganz unzensiert und frei von der Leber weg, was du denkst. Erlaube dir ruhig kleinlich dabei zu sein. Erlaube dir wirklich ohne Rücksicht auf Verluste all deinen Gedanken und Emotionen freien Lauf zu lassen.
Beschreibe gerne einzelne Situationen. Gestatte es dir dich gedanklich und auch emotional in die einzelnen Situationen hinein zu versetzen und lass dann raus, was du denkst. Diesen Brief schickst du nicht ab. In erster Linie schreibst du diesen Brief für dich.
(Zeitlimit maximal 60 Minuten)


b) Die Aufrechnung
Nachdem du deiner Wut freien Lauf gelassen hast und den Brief hoffentlich nicht abgeschickt hast, kommen wir zur Aufrechnung. Das heißt du lässt deiner Wut kontrolliert Luft. Vielleicht hat sich die Wut mittlerweile auch in ein anderes Gefühl verwandelt. Du darfst dieses Gefühl auch gerne
benennen. Dieser Brief wird auch nicht abgeschickt, du darfst ihn aber gerne anderen Menschen zeigen.
Folgendes ist dabei zu beachten:

  • Beschreibe was passiert ist, ganz neutral und nüchtern.
  • Beschreibe deine Gedanken zu den jeweiligen Ereignissen
  • Beschreibe wie du reagiert hast, und wie du dich gefühlt hast, ohne dich dafür zu rechtfertigen.
  • Beschreibe, was du dir vom anderen wünscht
  • Beschreibe, was du ihm wünscht
  • Schreibe ihm/ihr- was du ihm gibst oder geben willst dafür.

c) Der Abschied
Nachdem du dir nun etwas bewusster und klarer über deine Gefühle und Gedanken geworden bist und weißt, was du dem anderen sagen willst, kannst du nun den Abschiedsbrief schreiben. Bitte achte dabei unbedingt darauf, dass du der Person keine Vorwürfe machst, dass du auf „Du-
Botschaften“ gänzlich verzichtest und dem anderen nur schreibst, was du für dich möchtest, was du dir wünscht, was du dem anderen wünscht und was du ihm zum Abschied nettes sagen kannst. Du kannst dich auch bedanken für die Erfahrung, die du durch ihn gemacht hast und was du lernen konntest. Diesen Brief darfst du abschicken.


d) Der Abschluss
Nachdem du mit der Person abgeschlossen hast und ihr den Brief zugeschickt hast, geht es nun in erster Linie darum dir selbst zu danken. Danke dir einfach dafür, dass du die Entscheidung getroffen hast, für dich mit der Sache/ der Person abzuschließen. Und Danke dir gerne dafür, dass du soweit gekommen bist. Schreibe ebenfalls was du ab sofort für dich tun willst. Gib dir feierlich das Versprechen künftig besser für dich zu sorgen und auf dich zu achten, denn du bist es wert. Du bist ein wundervoller Mensch. Bitte verfasse einen Brief an dich selbst.