Wenn jemand denkt, dass du Schuld hast, ist es ein Gedanke der im Kopf des anderen entstanden ist. Dieser Gedanke entspringt einer Projektion und damit einer Illusion, also sowas wie einer Fata Morgana, die nicht wahr ist und daher auch nicht stimmt.

Du bist wertvoll, seit du geboren wurdest. Leider wurdest du dann von Menschen missbraucht, die es nicht besser wussten, die schlimmstenfalls selbst missbraucht wurden und ihr Trauma auf dich übertrugen. Eine Übertragung nennt man auch Projektion. Zu denken, du wärst Schuld könnte also eine Übernahme falscher Glaubenssätze sein oder ein Fickfehler, der im Kopf entstand.

Veränderungen in der Selbstwahrnehmung können Zeichen einer komplex post-traumatischen Belastungsstörung sein.

Viele Betroffene erleben sich selbst als hilflos und haben das Gefühl, nur wenig Einfluss auf den Verlauf ihres Lebens nehmen zu können. Oft melden sich ausgeprägte Schuldgefühle, selbst in Situationen, in denen deutlich ist, dass der Betreffende keine Verantwortung zu tragen hat. Viele komplex Traumatisierte fühlen sich isoliert von ihren Mitmenschen und haben aufgrund von Schamgefühlen große Schwierigkeiten damit, sich anderen Menschen so zu zeigen, wie sie sind. Zumeist besteht nur ein geringes Selbstwertgefühl und häufig leben Betroffene in der Überzeugung, von niemandem wirklich verstanden zu werden. (Quelle: www.degpt.de)

Wenn ich mich achtsam dem Leben zuwende, kann ich mir sagen, dass das alles so ist, wie es sein soll und dass ich alles empfinden kann. Ich bin am Leben. Meine Gedanken sind frei. Ich kann mir ein reiches Innenleben schaffen, auch wenn ich arbeitslos bin, meine Partnerschaft zerbrach.

NLP könnte eine gute Methode sein um Glaubenssätze und Schuldgefühle effektiv zu lösen

Ich kann mir wie Pippi Langstrump (oder auch mittels NLP) die Welt kreiieren, wie sie mir gefällt – oder aber ich fick mich selbst ins Hirn und entwickle Hirngespirn oder einen Hehler für Kopffickfehler.

Auch Menschen mit einer narzisstischen Struktur benutzen andere als Projektionsfläche. Sie ficken deinen Kopf und das ziemlich oft – aber du entscheidest was du damit machst, also ob du weinst oder lachst.

Mit ein wenig Übung – kannst auch du dir ein Paradies erschaffen im Inneren, selbst wenn im Außen Chaos herrscht.

Wenn du Dir Unterstützung bei der Auflösung deiner dich belastenden Glaubenssätze wünscht, oder du nicht weißt, wie du deine Schuldgefühle in Glücksgefühle umwandeln kannst, dann spreche mich gerne an.

Meine Coachings ersetzen keine Psychotherapie, können aber eine gute Ergänzung sein.