Der Mensch, der unter einem alten Kummer leidet, sagt Dinge, die keinen Bezug zur Gegenwart haben, tut Dinge, die zu nichts führen, wird mit seiner Lebenssituation nicht fertig und leidet unter schrecklichen Gefühlen, die nichts mit dem HIER und JETZT zu tun haben. Er wirkt als sei er abgeschnitten von seinen Gefühlen und als habe er die falsche Richtung eingeschlagen. Er leidet unter Schmerzen im Magen und das schon seit Jahren. (frei nach Harvey Jackins)

Schon als Kind spürte ich, dass das, was die Menschen sagten, nicht zu dem passte, was sie taten. Sie waren inkongruent. Manche wirkten nicht verbunden – weder mit sich, noch mit ihren Lieben. Sie führten unglückliche Ehen, in denen stets der andere schuld war, sie fühlten sich zu schwach etwas zu verändern, sie waren keine guten Vorbilder für ihre Kinder, obwohl sie dies in der Öffentlichkeit predigten und sie machten sich abhängig von Dingen, die außerhalb ihrer Persönlichkeit lagen.

Leider war ich als Kind dieser Ambivalenz ebenso ausgesetzt. Es waren stetige Zerreißproben. Ich konnte nicht anders. Ich übernahm das ein oder andere Muster. Ich kopierte gezwungenermaßen mein Umfeld. Ich entwickelte Copingstrategien um mit der Situation fertig zu werden. Und es schien mir unmöglich dieses Verhaltensmuster abzulegen oder es zu unterbrechen. Ich wollte es schließlich allen recht machen. Ich wollte auf keinen Fall die Liebe meiner Eltern verlieren und ich wollte nicht weiter ausgegrenzt werden. Ich wollte dazu gehören. Ich stellte fest, dass ich Teil eines Systems war, welches ich nicht geschaffen hatte und ebenso stellte ich fest, dass meine Überlebensmechanismen ein gutes Leben behinderten.

Und so kam ich schließlich zur Psychologie. Und ich entdeckte mein inneres Kind. Ich entdeckte, dass viele Muster die ich als Erwachsener gezeigt habe, oft nur verdrängte Bedürfnisse und Gefühle meiner Kindheit waren. Und ich fand heraus, dass jeder Mensch ein Kind in sich trägt, welches sie immer wieder sabotiert und sie daran hindert glücklich zu sein.

Daraus entstand dann mein Programm, Dein Weg zurück zu dir. Dieses habe ich für dich erschaffen, weil es auch bei mir funktioniert hat. Ich wurde mir über den Schatz bewusst, den ich mir trage.

Ich bin tatsächlich einfach, anders und auch anders glücklich- vor allem auch weil es in der Tat so einfach ist, einfach glücklich zu sein, wenn man anfängt sich für sein anders sein zu lieben.

Ich möchte Dich gerne dabei begleiten deinen Weg zu finden, zurück zu dir so wie auch ich begleitet wurde, auf meinem Weg zurück zu mir. Damit auch du deine Erfüllung finden kannst:

Es ist nie zu spät für eine unglückliche Kindheit. Es ist aber auch nie zu spät für eine
glückliche Kindheit. Deine Kindheit ist aber vor allem eins: Vergangenheit. Ob und inwieweit deine Vergangenheit das HIER und JETZT in deinem Leben beeinflussen soll, das alleine entscheidest Du. Hab einfach Mut und tue dir selber gut. (Karsten Dusse)

Auf meinem Weg zurück zu mir, durfte ich von den für mich größten Lehrern lernen. Der erste Lehrer der mich prägte war Samuel Cremer, der mir seine für den deutschen Markt entwickelte Methode Emotional Unlinking näher brachte. Anschließend lernte ich The Work of Byron Katie und Gewaltfreie Kommunikation nach Marshal Rosenberg. Meine weiteren Ausbildungen findest Du HIER: